Your colours worldwide.

Kontrollierte Komplexität bringt das Colour Management auf den Punkt. Vorrangig geht es darum, die richtigen Profile für die Farbseparation zu liefern und diese im nächsten Schritt anhand von Farbtargets, die das Ergebnis der Druckmaschine simulieren, zu überprüfen. Was sich so einfach anhört, ist ein komplexer Prozess, der die gesamte Druckvorstufe vom Design bis zum ersten Auflagedruck und die Nachauflagen begleitet. An jeder Stelle nimmt das Colour Management positiven Einfluss auf das Ergebnis, um es zu perfektionieren.

Ganzheitliches Colour Management:

  • Druckbarkeits-Analysen während der Designphase, auch auf Basis von Farbtargets, die das mögliche Ergebnis an der Maschine realistisch simulieren
  • Entwicklung individueller Profile, abgestimmt auf das Druckverfahren, die Druckmaschine, die Druckfarben und das Substrat auf Basis von Finger-Prints (siehe auch Drucker-Spezifizierung
  • Erstellung individueller Profile für markenspezifische Multi Colour Farbräume (Reduzierung von Sonderfarben)
  • Standardisierung von Farbwerten auf Basis von genauesten Messtechniken (siehe auch Inkpilot)
  • Simulation des Druckergebnisses über unterschiedliche Proofing-Verfahren (mit und ohne Raster, Simulation auf Originalsubstraten, Transparente Proofs, Gold, Silber- und Metalliceffekte)
  • Remote Proofing für die standortunabhängige und schnelle Verfügbarkeit von farbverbindlichen Vorlagen (Installation bei unseren Kunden als besonderer Service)
  • Messtechnische Kontrolle des Auflagendrucks zwecks Dokumentation möglicher Abweichungen und Darstellung von Optimierungspotenzialen (siehe auch PrintAnalyzer)